Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Business

Fördergelder – der Turbo für Ihre Unternehmensentwicklung

Fit bleiben für die Wirtschaft der Zukunft

Wussten Sie, dass Bund und Land Tausende Eu­ro Fördergelder für Ihr Un­terneh­men berei­thal­ten? Ja, ge­nau – für Sie! Gelder, die da­rauf warten, wie ein Schatz von Ih­nen ge­hoben zu wer­den, damit Ihre Fir­ma fit wird und bleibt für den Wett­be­werb. Lei­der steckt der Teufel im De­tail. Was so ein­fach klingt, ent­puppt sich in der Praxis als an­spruchsvoller Hin­der­nis­lauf über die Hür­den bürokratisch­er Fall­stricke. Ohne den passen­den Spezial­is­ten an der Seite lautet die Ant­wort oft: „Sor­ry, für ihr Un­terneh­men gibt es keine Förderung.“ Dabei hat die NRW-Wirtschaft Förderung und En­twick­lung bit­ternötig. Im Jahr des 70. NRW-Ge­burt­s­tages läuft der wirtschaftliche Mo­tor des bevölkerungs­reich­sten Bun­des­lan­des mit er­schreck­end schwach­er Dre­hzahl. Wach­s­tum in Nor­drhein-West­falen muss mit der Lupe ge­sucht wer­den. Im­pulse, die die­sen Trend um­dre­hen, kön­nen nur von den in­hab­erge­führten Un­terneh­men kom­men. Je mehr und eher diese in ihre Belegschaften und die ei­gene Weit­er­en­twick­lung in Rich­tung Zukunfts­fähigkeit in­vestieren, des­to bess­er. Hi­er muss öf­fentliche Förderung ansetzen, tut es aber oft nicht, weil die bürokratischen Hür­den ent­n­er­vend hoch sind. Wer ein Un­terneh­men leit­et, hat bere­its genug Pa­pi­er und Wer­bege­dudel auf dem Schreibtisch. Stun­den vor dem Rech­n­er zu ver­brin­gen, um im Dschun­gel öf­fentlich­er Förder­pro­gramme die Ori­en­tierung zu ver­lieren? – das ge­ht im hek­tischen Fir­me­nall­t­ag gar nicht so ein­fach. Die bren­nen­den Fra­gen sind de­tail­reich und im Zweifel kom­plex:
  • Welche öf­fentliche Förderung gibt es, für wen und wie oft?

  • Wie hoch sind dabei mein Ei­ge­nan­teil, meine In­vesti­tion?

  • Wie kann ich damit mein Un­terneh­men er­fol­greich nach vorne brin­gen?

  • In welchem Ver­hält­nis ste­ht die Förderung zum bürokratischen Aufwand?

  • Wie finde ich die für mich passende pro­fes­sionelle Be­glei­tung für die­sen Weg?


Öf­fentliche Fördergelder sind ein hoch­wirk­sames Mit­tel, damit Belegschaft und Fir­men­lei­tung bess­er an die entschei­den­den The­men für die Zukunft des Un­terneh­mens kom­men. Ein Kern­punkt öf­fentlich­er Förderung sind ziel­di­en­liche Fra­gen:
  • Was ist zu tun, um die tra­gen­den El­e­mente eines Un­terneh­mens zu fin­d­en, zu stärken und weit­erzuen­twick­eln?

  • Was gibt dem Team Kraft, Mut und Krea­tiv­ität?

  • Wie kann eine Über­gabe der Fir­ma in die näch­ste Gen­er­a­tion gelin­gen?

  • Wofür sind wir un­ter­wegs, was sind unsere Ziele?

  • Was brauchen wir, um wett­be­werbs­fähig zu bleiben?


Ist gründlich analysiert wo der Schuh drückt, lässt sich viel­fach auch ein passen­der Förder­topf fin­d­en. Hier­bei gilt es, die Fähigkeit­en, Potenziale und Ta­l­ente in den Köpfen und Herzen des Teams zu en­twick­eln und zu heben. So wird Zukunfts­fähigkeit gesichert. Das kann her­vor­ra­gend mit öf­fentlich­er Förderung en­twick­elt wer­den. Hi­er sch­lum­mert der wirtschaftliche Stein der Weisen für die Zukunft.

Ausgabe 2016



WEITERE INHALTE

Stefan Kerzel aus Essen arbeitet als Unternehmensentwickler, Wirtschaftsmediator sowie als Supervisor. Zu seinen Mandanten zählen DAX-Unternehmen, Konzerne und inhabergeführte Unternehmen. Im Frühjahr 2017 erscheint sein aktuelles Buch „Eingesperrt im Job – Ausbruch aus dem Arbeitsknast“ im FAZ-Buchverlag. Fragen beantwortet er gerne unter info@stefankerzel.com.
Stefan Kerzel aus Essen arbeitet als Unternehmensentwickler, Wirtschaftsmediator sowie als Supervisor. Zu seinen Mandanten zählen DAX-Unternehmen, Konzerne und inhabergeführte Unternehmen. Im Frühjahr 2017 erscheint sein aktuelles Buch „Eingesperrt im Job – Ausbruch aus dem Arbeitsknast“ im FAZ-Buchverlag. Fragen beantwortet er gerne unter info@stefankerzel.com.