Schließen TEILEN MIT...

RANKINGS
Schließen
Schließen
Titelstory

Starke Region in einem starken NRW

Der Niederrhein bietet Unternehmern und Investoren hervorragende Standortbedingungen.

Bild oben: Der Niederrhein ist ein Top-Logistik-Standort – hier der Containerhafen Krefeld
ANZEIGE
NRW ist ein starkes Stück Deutsch­land. Und der Nied­er­rhein hat ei­nen großen An­teil an dies­er Stärke. Die rund 3.700 Qua­dratk­ilome­ter große Re­gion mit mehr als zwei Mil­lio­nen Ein­woh­n­ern bes­ticht durch eine einzi­gartige Kom­bi­na­tion aus Top-Lage und -In­fras­truk­tur, ab­wech­s­lungs­reichem Branchen­mix mit vielen in­no­va­tiv­en Un­terneh­men und ein­er reichen Bil­dungs-, Kul­tur- und Na­tur­land­schaft. Das eröffnet In­ve­s­toren und Un­terneh­men in den Städten Kre­feld und Mönchenglad­bach, in den Kreisen Kleve, Viersen und We­sel sowie im Rhein-Kreis Neuss sehr viele Möglichkeit­en.

Top-Lage, große Branchen­viel­falt, viel Flächen­potenzial

Der Niederrhein ist ein Top-Logistik-Standort – hier der Containerhafen Krefeld
Der Nied­er­rhein ist ein Top-Lo­gis­tik-Stan­dort – hi­er der Con­tain­er­hafen Kre­feld

Im West­en die Nied­er­lande, im Sü­den die Großstädte Düs­sel­dorf und Köln sowie im Os­ten das Ruhrge­bi­et – der Nied­er­rhein befin­d­et sich in sehr guter Nach­barschaft. Der Rhein, der die Re­gion auch land­schaftlich so reizvoll macht, ist Eu­ro­pas Wasser­s­traße Num­mer eins und wird allein am Nied­er­rhein von acht großen Bin­nen­häfen gesäumt. Die in­ter­na­tio­nalen Flughäfen Düs­sel­dorf und Köln-Bonn in un­mit­tel­bar­er Nähe, der Air­port Weeze und der Flughafen Mönchenglad­bach sowie ein gut aus­ge­bautes Straßen­netz kom­plet­tieren eine In­fras­truk­tur, die op­ti­male Be­din­gun­gen für ein gutes Busi­ness bi­etet. „Diese Vo­raus­set­zun­gen machen den Nied­er­rhein ein­er­seits zu einem aus­geprägten Lo­gis­tik­s­tan­dort. An­der­er­seits haben zahl­reiche in­no­va­tive, auch aus­ländische Un­terneh­men quer durch alle Branchen ihren Fir­men­sitz hi­er am Stan­dort Nied­er­rhein. Die Ex­portquote liegt mit über 50 Prozent über dem bun­desweit­en Durch­sch­nit­t“, erk­lärt Ber­tram Gais­er, Geschäfts­führ­er der Stan­dort Nied­er­rhein GmbH. Diese Aus­gangs­lage wis­sen auch Un­terneh­mer an­der­er Sch­lüs­sel­branchen zu schätzen: Maschi­nen­bau, Chemie, Elek­trotech­nik, En­ergie-, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Tex­til und Touris­mus sind am Nied­er­rhein seit je­her stark vertreten – im Übri­gen mit ein­er ho­hen Dichte an Welt­markt­führ­ern, viele davon sind „Hid­den Cham­pi­on­s“. Um Neuan­sied­lun­gen und Er­weiterun­gen von Be­s­tands­fir­men auch in Zukunft nach­haltig zu sich­ern, ar­beit­en die nied­er­rheinischen Kom­mu­nen ak­tiv an der Fortschrei­bung des Re­gio­n­al­plans mit der Bezirk­s­regierung und bei der Auswei­sung neuer Gewer­be­flächen zusam­men. In­teres­sante Potenziale für die Zukunft bi­eten hi­er vor allem aus­ge­suchte kom­mu­nenüber­greifende Gewer­be­flächen oder auch die Re­vi­tal­isierung von Brach- oder Kon­ver­sions­flächen.

Hoch­schul­land­schaft mit ho­her Leben­squal­ität


Eine starke Wirtschaft braucht gute Bil­dung­sein­rich­tun­gen – und umgekehrt. Diese Ko­op­er­a­tion funk­tioniert am Nied­er­rhein aus­ge­sprochen gut. Die Hoch­schule Nied­er­rhein ge­nießt seit über 40 Jahren in ver­schie­de­nen Fach­bereichen ei­nen in­ter­na­tio­nalen Ruf und ist mit ihren in­no­va­tiv­en Stu­di­engän­gen eine der be­liebtesten Hoch­schulen NR­Ws. Die ver­gleich­sweise noch junge, aber eben­falls sehr stark in­ter­na­tio­n­al aus­gerichtete Hoch­schule Rhein-Waal ergänzt die­s­es Ange­bot mit einem Sch­w­er­punkt in den so­ge­nan­n­ten MINT-Fäch­ern. Weitere pri­vate Hoch­schulen mit ver­schie­de­nen Stan­dorten in der Re­gion run­den das Port­fo­lio ei­gen­er Bil­dungsin­sti­tu­tio­nen ab. Hinzu kom­men zahl­reiche langjährige Ko­op­er­a­tio­nen mit um­lie­gen­den Hoch­schulen et­wa in Aachen, Düs­sel­dorf, Köln und auch in den Nied­er­lan­den.
„Wo viel Leis­tung er­bracht wird, muss es auch gute Er­hol­ungs­möglichkeit­en geben – und davon hat der Nied­er­rhein mehr als genug: ob in der atem­ber­auben­den Na­tur rund um den Rhein, in den ma­lerischen Alt­städten, in den vielen Kul­turein­rich­tun­gen, im Bun­des­li­gas­ta­dion oder auf der Ga­lop­prenn­bah­n“, ergänzt Ber­tram Gais­er.

Kontakt

Kontaktdaten
Bertram Gaiser
Standort Niederrhein GmbH
Friedrichstraße 40 · 41460 Neuss
Telefon: 02131/926859-2 · Telefax: 02131/926859-5
gaiser@standort-niederrhein.de  
www.standort-niederrhein.de

Ausgabe 2016